Musik auf bespielten USB-Sticks: die Alternative zur Musik-CD

5.0 (1)

Schon seit Jahren ein Trend, der von Jahr zu Jahr zunimmt: seine Musik auf USB-Sticks bespielen lassen statt auf einer traditionellen Musik-CD oder-DVD. Zahlreiche Plattenlabel, Bands, Musikproduzenten und Musikverlage haben den USB-Flash-Speicher als die besondere Alternative in der Distribution ihrer Musik entdeckt.

Beredtes Beispiel für diesen Trend sind Autoradios der neueren Generation, die fast alle mit USB-Ports ausgestatten sind und das Abspielen der Musik auf den USB-Sticks ermöglichen. Das gleiche Phänomen ist bei Stereoanlagen zu beobachten, bei denen nun auch zunehmend die auf USB-Sticks bespielten MP3- bzw. MP4-Dateien bei höchstem Hörgenuss abgespielt werden können. Ein mit Musik bespielter USB-Stick voller MP3- und MP4-Files bietet sich für die Musikverlage und Produzenten geradezu an als multimediale Alternative zur klassischen Musikdistribution.

NAND-Flash-Speicher beständiger als CDs und DVDs

Mit ein Grund ist auch die Tatsache, dass USB-Sticks mit Flash-Speicher einer CD, DVD oder auch einer Blu-rays in Sachen Beständigkeit meilenweit voraus sind, sind doch CDs und DVDs oft schon nach wenigen Jahren aufgrund der unvermeidlichen Oxidation nicht mehr lesbar. Im Gegensatz dazu kann ein USB-Stick mit Flash-Speicher theoretisch unbegrenzt die Daten speichern, ein gewisses Limit bei NAND-Flash-Speichern setzt nur die auf circa hundert Tausend mal begrenzte Wiederbeschreibung, was bei USB-Sticks mit Musik aber gar keine Rolle spielt, weil die Datenbespielung bzw. Duplikation ab Werk nur einmal erfolgt.

Speicherkapazitäten wie 2GB, 4GB, 8GB und 16GB sorgen bei USB-Sticks mit Musik dafür, dass genügend Platz für Musikfiles mit den Formaten MP3, MP4 oder WAV vorhanden ist. Redundante Informationen wie Bandinfos, Musikclips oder eine Verlinkung zur Homepage der Band oder Musikgruppe können als multimedial abrufbare Daten auf den Speicherstick abgespeichert werden.

Bedruckte Speichersticks: Im Dialog mit den Fans

Als bedruckter Datenspeicher findet somit ein Dialog zwischen Interpret, Gruppe oder Band auf der einen Seite und den Fans und Musikkonsumenten auf der anderen Seite statt. Der Wert des mit Musik bespielten USB-Sticks kann auch von den Musikproduzenten und Verlagen dadruch erhöht werden, dass nur eine begrenzte Auflage, also eine Limited Edition, des Musik-USB-Sticks produziert und vertrieben wird.

Mit Musik bespielte USB-Sticks ab Werk sind für Plattenlabels und Bands eine sinnvolle Möglichkeit, innovatives Marketing in eigener Sache zu betreiben. Darüber hinaus bilden sie einen wichtigen Baustein in der digitalen Distribution von Musik und Kunst.

Fordern Sie als Unternehmen oder Organisation noch heute Information über das Bespielen von USB-Sticks mit Musik als Alternative zur Musik-CD an.

Veröffentlicht am Uhr von .
Kommentar hinzufügen
Anrede
Name
Unternehmen
E-Mail-Adresse
Bewertung
Kommentar
Newsletter

Ja, ich möchte künftig per E-Mail in Form eines Newsletters über wichtige Neuigkeiten im Werbemittelbereich und Produktneuheiten informiert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Kommentar hinzufügen

Kommentare


schrieb am um 18:18 Uhr:

Da gibs aber echt eine Marktlücke, momentan findet man kein shop wo man musik kaufen kann und der shop verschickt es mit ein usb stick :D


schrieb am um 15:32 Uhr:

Vielen Dank für diesen inspirierenden Artikel. Was würden uns 100 bis 200 mit Musik bespielte USB-Sticks (mit Logodruck) kosten (4 GB und 8 GB)? Gruß, Victoria Speichert

MemoTrek Technologies Vertrieb e. K.
antwortete am 01.04.2016 um 16:05 Uhr:

Hallo Frau Speichert, ein Angebot für 100 bis 200 USB-Sticks mit Daten-Duplikation (in Ihrem Fall Musik) mit 4GB und 8GB Speicherkapazität haben wir Ihnen soeben zugeschickt. Mit freundlichen Grüßen, Ihr usb-sticks-werbemittel Team